Ein Hundewald mit Spaßfaktor

Der Hundewald Christianslust ist genial

  • Viel Platz (ca. 12 ha) zum spielen, toben und schnüffeln
  • Eine Hütte mit Überdachung und Sitzgelegenheit
  • Nur nette Menschen und nette Hunde

P1070858

Ideal um…..

  • Seinen Hund entspannt abzuleinen
  • Zum trainieren z.B. Rückruf unter Ablenkung
  • Natur Agility, die Bäume bieten Slalommöglichkeiten, Hürden, Absätze…
  • Austauch mit anderen Hundebesitzern
  • Gemeinsames austoben und entspannen
  • An heißen Sommertagen ein schattiges Plätzchen zu erhaschen

oder den Hund einfach Hund sein lassen…..

P1070824 - Kopie

Mein Tipp:

Kaffee, Tee +Kuchen mitnehmen und nach dem Spielen, Toben, Trainieren, Laufen….usw. gemütlich auf der Holzterasse der Hütte schlemmen.

Anfahrt:

Von Marne aus Richtung St. Michaelisdonn, dann weiter Richtung Burg. Bei der Abzweigung nach Süderhastedt, noch 600 m weiter geradeaus fahren. Zur rechten Hand steht ein großer Findling mit der Inschrift „Christianslust“. Dort abbiegen und dem Sandweg (Vorsicht! Schlaglöcher!) Auf der rechten Seite befindet sich dann nach ca. 400m, das Tor zum Hundeauslauf.

P1070806 - KopieP1070808 - KopieP1070830 - KopieP1070859

5 Gedanken zu „Ein Hundewald mit Spaßfaktor

  1. Pingback: Schleswig-Holsteins Hundewälder - travel-dogs.de

  2. Schwarz, K.

    Ein super Hundepark und perfekt wenn es etwas zu warm wird. Für meine schwarze Hündin war es toll, wir haben ein paar nette Leute und Hunde getroffen, etwas schnüffeln und dann ging es weiter, bis…
    5 Hunde auf meine Hündin gestürzt sind, einer wollte sie gleich decken, ein anderer biss sie sofort in die Beine und ein dritter dachte, na, nehmen wir mal die Ohren zum knabbern. Die Hunde waren nicht gehorsam, der Ohrbeisser ist sogar vor seinem „Herrchen“ weggelaufen. Der kleine Beinbeisser hörte auch nicht auf sein „Frauchen“ und das deckende Untier, hörte zuerst, um dann wieder auf meine Hündin zu stürzen. Für meine Hündin war es jedenfalls nicht so gut, sie war kurz davor zu beissen, vorgewahrnt hatte sie schon. Beim nächsten Besuch habe ich vorsichtshalber mein Pfefferspray dabei.

    Antworten
    1. travel-dogs.de Beitragsautor

      Oje. Das ist natürlich nicht so schön. Ich musste auch mal Hunde „wegschicken“ weil sie Hedda bedrängt haben und sie alleine nicht aus der Situation kam. Leider sieht nicht jeder, wenn eine Situation nicht mehr schön ist. Ist Jack zu aufdringlich, ruf ich ihn auch ab, wenn ich sehr, dass der andere Hund das nicht möchte. Hoffentlich war das für euch die letzte Erfahrung, dieser Art. LG Inga

      Antworten
  3. Vera Deutschmann

    Hallo,
    ich bin schon seit Jahren mit meiner Neufundländerdame im Hundewald unterwegs. Super Auslauf und die meisten Hunde sind auch ok.
    Nun zum Thema: seit 2 Tagen hustet mein Hund und ein Kollege erzählte mir, dass im Wald der Zwingerhusten unterwegs ist. Ich bin morgen beim Tierarzt um das abzuklären. Wenn dem so ist, sollte man
    evtl. eine Warnung am Tor befestigen.
    LG Vera Deutschmann

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.