Aukrug – und gut! Ein Naturpark der Extraklasse

Schöne Landschaft, soweit das Auge reicht

Wälder, Heidelandschaft, Teiche und ein Berg (Boxberg). Der Naturpark Aukrug ist an Abwechslung nicht zu überbieten und lässt keine Langeweile aufkommen.

P1080685

Landschaft rund um den Boxberg

Lange nicht gesehen und doch wieder erkannt

Ich freu mich sehr, denn ich bin mit meiner ehemaligen Klassenkameradin Manu und ihrer Pudelhündin Kiwi unterwegs . Wir haben uns seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen und hatten uns soooo viel zu erzählen. Natürlich haben wir dadurch den einen oder anderen Weg verpasst und somit hier und da einen Umweg mit eingebaut. Aber was soll´s….?

Um Missverständnisse zu vermeiden, erspare ich euch die Beschreibung unserer Querverbindungen zum eigentlichen Wanderweg und halte mich an die offizielle Version.

Der Naturpark Aukrug

Der Naturpark Aukrug befindet sich ca. 8 Kilometer westlich von Neumünster und ist geprägt von plätschernden Bächen, jeder Menge Teiche, Heidelandschaft, Wälder und dem Boxberg. Der Boxberg bietet mit 77 m Höhe einen grandiosen Ausblick auf den Naturpark Aukrug.

P1080580

Ausblick vom Boxberg

Rund um den Boxberg sind zahlreiche Wander- und Reitwege ausgeschildert. Des Weiteren gibt es einen Fitnesspfad, einen Walderlebnispfad und einen Infopavillon direkt am Berg. Im Winter ist die sogenannte Expressroute-Boxberghöhe eine beliebte Rodelbahn.

P1080686

Bestimmt spaßig hier im Winter zu rodeln

Die Rundtour startet am Café

Unsere Tour startet vom Parkplatz des Café-Restaurants „Am Boxberg“ an der B430 in Aukrug und führt uns direkt auf den Boxberg.
Wir nehmen an der Infotafel „Die Heide am Boxberg“ den linken der beiden Waldwege und folgen diesem 630 m bis zu einem Plattenweg. Dieser führt rechts entlang bis zur Bundesstraße B 430. Aufpassen beim Überqueren dieser Straße. Die Autos rasen ziemlich schnell, was uns gleich an unser Jugend-Computerspiel Highlight „Froggers“ erinnert hat. Kennt das noch jemand? Also Hunde rannehmen und bitte vorsichtig sein.

P1080633

Ein Teich nach dem anderen

Um es leicht zu halten, folgen wir nun den Wegweisern zum Rundwanderweg 17 und kommen an den ersten Teichen vorbei. Idyllisch gelegen reiht sich ein Teich an den nächsten. Ein Traum für die „Wasserratten“ unter den Hunden. Unsere Hunde halten sich eher bedeckt. Kiwi ist zu schön, um sich in das Wasser zu stürzen, Hedda ist es zu kalt und Jack hat es gereicht das Wasser kurz mit den Pfoten zu testen.

P1080656

Viele Bademöglichkeiten

Wir folgen weiter unseren Wegweisern „17“und sehen zu unserer linken, wieder eine ganze Kette von Teichen. Einer schöner als der andere.

P1080622

Die Frisur sitzt bei Kiwi, da erspart sich die Pudeldame lieber den Sprung ins kühle Nass 😉

Waldhütten – Urlaub wie in Schweden

Wir kommen in Waldhütten vorbei und passieren einige Häuser, die man zum Teil auch für einen Urlaub mieten kann. Siehe dazu mehr unten, bei meinen Tipps. Ein Waldpfad führt uns schließlich raus aus der Teichlandschaft und geht direkt in einen „Trimm Dich Lehrpfad“ über.

P1080627

Eine bunt gemixte Truppe

Uns ist nicht nach „Sport“, daher ignorieren wir gekonnt die Sportgeräte und freuen uns bereits auf unsere wohlverdiente Abkühlung, in Form eines Kaltgetränkes.

P1080668

„Trimm Dich Pfad“

Erneut „erklimmen“ wir den Boxberg und bestaunen die klasse Rodelbahn, die im Winter der Hammer sein muss und genießen ein letztes Mal die schöne Aussicht.

Belohnung muss sein

Zu guter Letzt gönnen wir unseren Hunden im Café-Restaurant „Am Boxberg“ eine Pause (Hunde dürfen nicht ins Restaurant, nur draußen auf die Terrasse) und uns ein zischendes Kaltgetränk.

P1080694

Das haben wir uns verdient

Länge der Tour:

Ca. 9 km (sofern man sich nicht verläuft)

Tipp:

Buch Schleswig-Holstein zu Fuß – Die 25 schönsten Wanderungen an und zwischen den Meeren. Kompass Wanderkarte Itzehoe Naturpark Aukrug Steinburg

Mitten im Naturpark liegt das Waldgut Waldhütten. Hierbei handelt es sich um ein Forst- und Teichwirtschaftlichen Betrieb. Das tolle daran ist, hier kann man Urlaub machen. In den Teichen kann man baden, rudern oder angeln, außerdem können Norwegerpferde für einen Waldritt geliehen werden. Hunde sind natürlich ebenfalls willkommen.Info´s unter www.waldhuetten.de

P1080636

Haus am See – Ideal für einen ruhigen Urlaub

Fazit:

Das war definitiv nicht mein letzter Besuch im Naturpark Aukrug. Die Ruhe (allerdings waren wir an einem Freitag da), die Natur, die wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft – so nah und doch so schön.

Manu und Kiwi waren tolle Begleiter und wir hatte viel Spaß. Pudeldame Kiwi ist ein echter Vorzeigehund und kann meinen Chaoten in Sachen Benehmen noch viel beibringen.

Outtakes und Eindrücke:

P1080646P1080594P1080579

P1080582P1080613 P1080630P1080653P1080658P1080662P1080663P1080673P1080690P1080597

4 Gedanken zu „Aukrug – und gut! Ein Naturpark der Extraklasse

  1. Britta

    Hallo,
    ich kenne Manu und Kiwi auch. Und man sieht richtig, das ihr Spaß hattet. Es ist sehr gut geschrieben und sehr schöne Fotos. Weiter so.
    Viele Grüße
    Britta

    Antworten
    1. travel-dogs.de Beitragsautor

      Hallo Britta!
      Dankeschön, dass freut und motiviert mich sehr!
      Mit Manu und Kiwi kann man einfach nur Spaß haben. So ein tolles Team.

      Liebe Grüße zurück!
      Inga

      Antworten
  2. Gaby Abels

    Liebe Inga,

    vielen Dank für die Einladung, Deine Seite zu besuchen.
    Das hat sich wirklich gelohnt.

    Wunderschön geschriebene Texte. Ich liebe die kulturellen und geschichtlichen Informationen nebenbei. Auch wenn es für die Hunde nicht interessant ist… Grins.
    Die bekommen ja das Auslaufgelände, bzw. den Spaziergang. Und wir kommen nicht zu kurz.

    Hast Du drüber nachgedacht, mal ein Buch zu verfassen?
    Wir können ja mal bei einem weiteren Zufallstreff bei Candog – Vivien darüber klönen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Deine Gaby

    Antworten
    1. travel-dogs.de Beitragsautor

      Liebe Gaby,
      dankeschön und sehr gerne :).
      Ich freue mich, wenn dir mein Blog gefällt. Das motiviert mich natürlich weiter zu machen. Und ja, ich habe in der Tat darüber nachgedacht einen Reiseführer „mit Hund“ zu schreiben. Wir Hundehalter haben doch etwas andere Ansprüche an eine Region, einen Urlaubsort oder ein Ausflugsziel, als Nichthundehalter. Ich bin bereits fleißig am recherieren und sammle meine Erlebnisse und Eindrücke in meinem Blog.
      Ich wünsche Dir auch ein schönen Wochenende -trotz Schmuddelwetter- und freue mich auf den Zufallstreff bei Candog :-).
      Lieben Gruß
      Inga
      P.S.: Ich habe auch bereits einige sehr interessante Urlaubsdomizile in Schleswig-Holstein ausfindig machen können, die Gruppen mit Hunden aufnehmen. Wenn du also mal mit deinen Kunden eine Trainingswoche oder ein Wochenende planst und eine passende Unterkunft suchst + nahegelegene Wandertour, schreib mich einfach an. Ich freue mich über freiwillige Testpersonen. 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.