Dahme – persönlich und wohltuend anders

Dahme – persönlich und wohltuend anders

Abgeschreckt durch die Osterfeiertage und die damit verbundenen total überfüllten Ostseebäder wie Grömitz, Scharbeutz, Warnemünde usw…, hatte ich das Thema Kurzurlaub zu Ostern an der Ostsee, eigentlich ad Acta gelegt. Doch dann viel mir das Ostseebad Dahme wieder und ich begann einen kleinen Urlaub mit Wandertour zu planen in dem viel Wasser, Sonne und Sand vorkommen sollte. Das Ergebnis könnt ihr hier nachlesen:

Willkommenskultur per Excellence

„Dahme grüßt seine Gäste!“, heißt es am Ortseingang. Wir fühlen uns gleich willkommen. Damit bestätigt sich mein erster Eindruck vom letzten Jahr. Dahme ist irgendwie anders, herrlich beschaulich und sehr persönlich. Ganze drei Hundestrände stehen dem ostseeliebenden Vierbeinern und ihren Menschen zur Verfügung. Allerdings müssen wir uns darum noch nicht scheren, denn bis zum 31.03.2016 steht uns der gesamte Strand frei.

20160327_134810Ein inoffizieller Stellplatz, also eigentlich ein Parkplatz, direkt am Meer #wiegeil#, lädt uns mit unserem Womo zum verweilen ein. Eine Nacht wird man uns außerhalb der Saison doch nicht Übel nehmen, oder? Morgens schnell mit den Hunden an den Strand gehuscht, während der Gatte Kaffee und Brötchen besorgt. Herrlich!

Von Dahme bis Dahmeshöves und Kellenhusen

Wir starten den Tag nach einem guten Frühstück – mit Meerblick 🙂 – und machen uns auf zur Wander – Erkundungstour von Dahme nach Kellenhusen und zurück.

P1030053

Spielzeit am Strand

Startpunkt ist das Ende der Promenade, welches in Richtung Kellenhusen führt. Der Strand gibt uns die Route vor.

P1030037web

Wunderschöne Ostsee

Immer am Strand entlang

Bis zur Jugendherberge führt uns der Weg am Strand entlang, bevor wir diesen über eine Treppe (vorsicht Gitterrost) verlassen. Jack hat mit den Gitterrost keine Probleme, Hedda wird getragen. Wer das nicht möchte, muss bereits etwas früher den Strand verlassen. An der Straße gehen wir links entlang und gelangen bald zum Leuchtturm Dahmeshöved, einen 28,8m hohen achteckigen Ziegelturm, dessen Leuchtfeuer zu DDR Zeiten, so manchem Flüchtling eine wichtiger Orientierungshilfe war.

20160326_145038

Leuchtturm Dahmeshöved

Futuristisches Kellenhusen

Hinter dem Leuchtturm folgen wir der Straße rechts entlang, die sich dann links in einen Feldweg fortsetzt. Wir erreichen die Steilküste und laufen mit der Osstee zu unserer LInken direkt auf Kellenhusen zu. Dieses ehemalige Fischerdorf rockt. Gleich am Anfang befindet sich der Hundestrand. Dann folgt die bunt gestaltete Promenade und eine spannende, futuristisch gestaltete Seebrücke, die über verschiedene Themeninseln verfügt.

20160327_112551

Seebrücke in Kellenhusen

Auf der ersten Insel können wir in fest installierten Hängematten relaxen. Vorsicht, die Stufen runter führen wieder über ein Gitterrost. Von der zweiten Insel aus darf man ins Wasser springen (im März definitv zu kalt). Auf der letzten Insel gibt es Sitzplätze zum entspannen.

20160327_112903

Themeninsel „Hängematte“ Seebrücke Kellenhusen

Wir erkunden dieses schnuckelige Ostseebad, gönnen uns einen Kaffe und genießen das tolle Wetter.

20160327_111357

Posen für´s Ostseebad Kellenhusen

Zwischen Wald und Wellen

Dann geht es zurück. Kurz hinter Kellenhusen, laufen wir links einen Feldweg hinein in Richtung Landesinnere. Am Ende vor den Häuseren, geht es rechts zum Gehöft Bockhorst und dann links auf den Bockhorster Weg. Auf der Torfredder Straße führt es uns links in das Dahmer Gehege.  Wir passieren einen Waldspielplatz, der gleich mal als Agillityparcour herhalten muss.

20160327_125443Die Waldstraße führt uns schließlich durch das Dahmer Wohngebiet und zur Dahmer Promenade. Glücklich und erschöpft lassen wir die Eindrücke sacken.

P1030032

Sonne tanken – Dahme Promenade

Fazit:

Wir haben unseren Kurzurlaub voll und ganz genossen. Das Wetter war sehr gütig und wir waren die meiste Zeit draußen unterwegs. Obwohl Ferien, Ostern und gutes Wetter zusammen trafen, war Dahme nicht überfüllt und wir konnten auch entspannt die Hotspots passieren. Da es noch viel mehr zu erkunden gibt, kommen wir auch bald wieder.

TIPPS:

Essen: Restaurant Vörn Diek – Gutes Essen, nettes Ambiente, freundliche Bedienung, Hunde kein Problem

Fsichbrötchen: Fischhuus Vörn Diek – Frisch und lecker!

Übernachtung: www.hundeurlaub.de

Womo Tipp: WOMO Verlag: Band 04 -Mit dem Wohnmobil nach Schleswig-Holstein

Buch Tipp: Rother Wanderführer, Ostseeküste Schleswig-Holstein

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*