To Do List für 2016

Meine ultimative To Do List für 2016 ist fertig!!

Ich liebe es mir Dinge vorzunehmen und umzusetzen. Ich entwickle so eine Vorfreude, auf das was noch kommt. Manchmal kommt es anders, aber das ist auch gut so. Es ist ja nicht der Sinn einer To Do Liste, stocksteif seine Ziele zu verfolgen, ohne nach rechts oder links zu gucken. Vielmehr geht es darum beweglich zu bleiben und sich lediglich ein paar Eckpfeiler zu schaffen, die das neue Jahr spannend und attraktiv werden lassen. Erste Regel lautet: Alles kann – nichts muss! D.h. realistische Ziele setzen, flexibel sein und ggf. ergänzen, wenn noch Raum da ist.

Dankbar sein !

Bevor ich nun für das nächste Jahr Wünsche äußere, möchte ich erstmal Danke sagen für das, was ich im alten Jahr hatte und erleben durfte. Ich bin so dankbar, gesund zu sein und wünsche mir für 2016 auch weiterhin gesund zu bleiben. Somit hat die Gesundheit oberste Priorität und ist mein größter Wunsch für 2016. Ohne sie macht alles keinen Sinn.

P1100955-1024x768III So kann ich uneingeschränkt neugierig sein und meine Abenteuerlust ausleben. Ohne Gesundheit würde meine „To Do List“ nicht so funktionieren, wie ich es mir erhoffe.

Ausserdem !

Jeder Mensch sollte so oft es geht FRÖHLICH sein, viel LIEBEN, ehrlich GELIEBT werden und nicht vergessen, einfach zu LEBEN.

Unter diesen Voraussetzungen setzte ich mir nun folgende Aufgaben für 2016:

Möglichst viel entspannen und Yoga praktizieren. Ich habe letztes Jahr Yoga für mich entdeckt. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten, merke ich immer mehr wie gut es mir tut.

shutterstock_239011444

Ich bin nicht nur entspannter und ausgeglichener, auch viel aktiver und gelenkiger als früher. Yoga gibt mir Kraft und stärkt mich in vielerlei Hinsicht. Im Bezug auf die eigene Gelassenheit, eigentlich ein MUSS für jeden Terrier und Border Colli Halter. Probiere es doch auch mal aus.

Reisen in die Dolomiten (Frühjahr) und nach Sardinien (Herbst)

shutterstock_188266457IIBeim durchfahren der Dolomiten im letzten Jahr, wurde uns schnell klar. Wir müssen mit mehr Zeit im Gepäck wieder kommen. Unglaublich schöne Ecken, einsame Bergseen, spannende Wandertouren und sympathische, kleine Campingplätze warten im Frühjahr auf uns. Die zweite Auszeit planen wir wieder auf einer italienischen Insel. Unsere letzter Urlaub auf Sardinien ist lange her. Aus irgendeinen Grund zieht es uns dort wieder hin. Ich bin gespannt, was wir nächsten Herbst auf Sardinien alles erleben und sehen werden.

Jack ans Bahn fahren gewöhnen

Mein Border ist etwas unsicher mit großen Verkehrsmitteln.Siehe auch meinen Beitrag Abenteuer Pflegestelle. Wie er aufs Bahn fahren reagieren wird, weiß ich noch nicht. Aber wir wären so unglaublich flexibel, wenn wir auch auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen könnten, das ich diese Herausforderung gerne annehme.

shutterstock_331257011Ich werde mit einer kleinen Strecke anfangen, an dessen Ende meine bessere Hälfte mit Hedda und großem „Hallo“ auf uns warten.

Hamburg mit meinen Hunden entdecken

Je nach dem, wie das Bahnfahren funktioniert, möchte ich die schönste Stadt der Welt, mit meinen Hunden erkunden. Hamburg hat unglaublich viele schöne Ecken. Tolle Parks, viel Natur, noch mehr Wasser und jede Menge Hundefreiläufe. Siehe hierzu mein Beitrag über Blankenese. Zu Fuß mit meinen Hunden, werde ich diese Stadt von einer ganz anderen Seite kennen lernen. Ich freu mich drauf!

P1030581Den Mönchsweg mit meinen Hunden laufen

Von Bremen bis nach Puttgarden verläuft der Mönchsweg mit einer Länge von 525 km. Ich starte jedoch in Glückstadt. Das ist die ursprüngliche, mir bekannte Tour und führt durch mein wunderschönes Heimatland Schleswig Holstein. Die Etappen teile ich mir gemütlich ein. So werde ich die Wochenenden nutzen, um Stück für Stück ans Ziel zu kommen. Ich freue mich darauf, meine Heimat auf diese ursprüngliche Art kennen zu lernen. Infos zur Tour gibt es unter: www.moenchsweg.de und natürlich demnächst hier!

Meine Heimat erforschen

In diesem Zusammenhang bietet es sich an, viele schöne Plätze für Hundehalter ausfindig zu machen. Weg von Terror, Fremdenfeindlichkeit, Tierquälerei und all den ungerechten grauenhaften Zuständen, die ich nicht ertragen kann und nie begreifen werde.

P1070543Mein Wunschziel ist, jede freie Minute unterwegs zu sein und meine Heimat zu erkunden. Die Natur mit meinen Hunden genießen und alle Trüben Gedanken zurück zu lassen.

Lernen

Ich möchte noch so viel lernen. Über das Leben und natürlich über Hunde. Das mich diese hoch sozialen, liebenswerten Fellpuschel so begeistern, ist kein Geheimnis. Schliesslich begleiten mich Hunde seit ich denken kann. Auch nicht zuletzt durch mein Zusammenleben mit Hedda und Jack ist es für mich höchst spannend und aufregend mehr über Hunde zu erfahren und zu lernen. Deshalb freue ich mich auch auf  viele, spannende Seminare zum Thema Hund bei Candog Fachseminare. Dort werde ich im nächsten Jahr öfters anzutreffen sein. Yeihh !

Erfolgreich bloggen/schreiben und inspirieren

Natürlich werde ich alle meine Erfahrungen und Erlebnisse gerne mit dir teilen, was mich zum letzten Punkt bringt. All diese Erlebnisse sortieren, aufschreiben und bloggen. Ich hoffe, ich kann viele Menschen inspirieren vor die Tür zu gehen, beweglich zu sein und die Natur zu erleben. Gemeinsam mit dem geliebten Hund, kann jeder Tag, ein traumhaftes Abenteuer werden.

 

Wir wünschen dir ein frohes Weihnachtsfest und ein tolles neues Jahr!

cache_2462199070 IIKreis

Hast du auch eine Liste? Wie sieht deine aus? Ich bin neugierig, erzähl´s mir!

Ein Gedanke zu „To Do List für 2016

  1. Pingback: Mönchsweg mit Hunden - Erste Etappe - travel-dogs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*