Archiv der Kategorie: schleswig-holstein mit hund

Naturpark Lauenburgische Seen Teil I

Naturpark Lauenburgische Seen -Badespaß pur

Diese schöne Rundtour führt durch den Kreis Herzogtum Lauenburg. Ursprünglich wollten wir die Holsteinische Schweiz bereisen, hatten aber mit nur 3 Übernachtungen, 4 Hunden und einer sehr kurzfristigen Buchung in den Osterferien kaum eine Chance auf eine Unterkunft. Macht nix. Der Naturpark Lauenburgische Seen muss sich in keinster Weise verstecken und hat uns mit super Wetter, tollen Wanderwegen und einem sehr netten, hundefreundlichem Ferienhaus (www.ferienhaus-am-redder.de) mit eingezäunten Garten, vollständig entschädigt.

P1080552

Pudelwohl fühlt sich Jack im Garten unseres hundefreundlichen Ferienhauses

Unsere erste Tour ist etwas für Wasserratten. Ganze drei Seen haben wir umrundet und es gab viele Bademöglichkeiten für den Hund (im Sommer auch für Menschen).
Weiterlesen

Schleswig Holstein mit Hund

Schleswig Holstein mit Hund – das solltest du wissen:

Schleswig Holstein ist ein tolles, abwechslungsreiches Bundesland. Hier kannst du Urlaub am Strand machen, Watt laufen, wandern…. Aktion oder Erholung pur. Es ist wirklich für jeden etwas dabei. Auch auf Gäste mit Hund stellt man sich immer mehr ein und es gibt ständig neue, spannende Angebote, bei denen du auch mit Hund willkommen bist.

young-border-collie-662706_1280

Beispielhaft finde ich das Schleswig Holstein das Rassehundegesetz abschafft und somit hoffentlich zum Vorreiter für die weiteren Bundesländer wird.  Denn ich finde Rassismus hat auch in der Hundeszene nichts verloren.

Willst du noch mehr wissen über Schleswig Holstein? Dann lies hier weiter…. Weiterlesen

Von Westerhorn nach Barmstedt

Von Westerhorn nach Barmstedt

Eine einsame, urwüchsige & wunderschöne Wanderung

Kennst du das? Es ist Wochenende, die Sonne scheint und du möchtest die Freizeit und das tolle Wetter draußen mit deinem Hund genießen?  Doch leider wollen genau das, mindestens 1000 andere Menschen auch!

Das Ergebnis: Bei den meisten „Sunshine-Hot-Spots“, sind vollgestopfte Wege, Gedrängel, und diverse Einschränkungen für deinen Hund und dich, an der Tagesordnung.

Du willst das nicht? Du willst Ruhe, Freiheit für deinen Hund, die Sonne genießen und dich trotzdem in einer wunderschönen Umgebung aufhalten? Psssst….. dann ist das genau der richtige Geheimtipp für dich! Folge mir auf einer Tour von Westerhorn nach Barmstedt. Weiterlesen

Entdecke mit Hund den Breitenburger Wald und die schöne Störlandschaft

Der Breitenburger Wald und die Störlandschaft, laden dich und deinen Hund zum wandern und verweilen ein.

Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Unter diesem Motto, habe ich mal beschlossen in meinem Heimatkreis um die Bäume zu ziehen. Ziel war der Breitenburger Wald und die wunderschöne Landschaft an der Stör, die ich gemeinsam mit meinen beiden Hunden erkundet habe. Itzehoe befindet sich mitten im Grünen und ist mit seinen bewaldeten Hügeln und dem offenen Flussmarsch, abwechslungsreich und wunderschön. Zuerst erkunden wir im Schatten mächtiger Eichen und Buchen den Breitenburger Wald, um dann auf der Deichkrone den engen Schleifen der Stör zu folgen.

Weiterlesen

Bilsbek Niederung und Himmelmmoor

Bilsbek Niederung und Himmelmoor

Eine Tour der Kompromisse. Raubbau oder Naturschutz? Die Bilsbek Niederung und das Himmelmoor bestechen durch eine gleichermaßen wunderschöne wie hässliche Landschaft. Interessant ist es allemal und ein Erlebnis dazu.

Länge ca. 15 km – eine interessante, abwechslungsreiche Strecke

Die Sonne scheint und mich zieht es raus. Heute habe ich mir Ellerhoop ausgesucht. Ich will noch mal zu dieser Waldbühne und dem See, wo ich bereits im Sommer war und vor allem will ich mir das Himmelmoor ansehen. Also, Tasche gepackt und los.

Weiterlesen

Weites Watt und wilde Koniks

Weites Watt und wilde Koniks

So schön die Feiertage auch waren, doch nach all dem Gefuttere, Rumgesitze und Schietwetter der letzten Tage, brauchen Hedda und ich dringend frische Luft und Bewegung.

Nordseeluft für Mensch & Hund

Da auch noch die Sonne scheint, gibt es heute keine Ausrede mehr. Für die letzte Tour des Jahres, habe ich mir die Nordsee ausgesucht, auch wenn es dort für Hundebesitzer nicht immer leicht ist. Genau genommen ist die gesamte Nordseeküste mit Hund, ein Ort voller Kompromisse. Es herrscht überall Leinenzwang. An den Deichen, im Watt und selbst an den ausgewiesenen Hundestränden muss der Hund lt. Verordnung der LKN S-H, stets an der Leine geführt werden.

Kompromisse finden

Ich nutze deshalb gerne den Herbst und den Winter, um an der Nordsee spazieren zu gehen. Es sind dann weder Schafe auf den Deichen noch Badegäste am „grünen Strand“. Vögel dürften bei diesen Temperaturen auch nicht brüten. Außerhalb der „Metropolen“, lasse ich Hedda dann auch frei laufen und widersetze mich, zwar ungern und zugegegeben auch mit etwas schlechtem Gewissen, den Anordnungen des Küstenschutzes. Warum? Weil ich es verantworten kann! Hedda läuft unter meinem Einfluss am Deich entlang. Ich rufe sie ran, sobald sich Passanten nähern und achte darauf, dass keine Wildtiere zu Schaden kommen. Diese „Freiheit“ haben wir uns nach jahrelangem (Rückruf-) Training und in Anbetracht auf unsere Rücksichtnahme der Umwelt gegenüber, einfach verdient. Basta.

P1070421 Weiterlesen